Liga 
13. März 2016, 16:00
GS Ückendorf
Citybasket Gelsenkirchen
BG Dorsten 2
68 - 56
1 2 3 4 T
Citybasket Gelsenkirchen 14 18 0 36 68
BG Dorsten 2 12 8 17 19 56

Spielbericht

Auch wenn der sportliche Abstieg aus der Bezirksliga schon etwas länger festeht, wollte CBG unbedingt im letzten Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten BG Dorsten 2 noch einen Sieg für das eigene Selbstvertrauen einfahren. Im Duell der beiden offensivschwächsten Teams der Liga ging es für Dorsten noch um den möglichen Klassenerhalt, so dass von einer spannenden und intensiven Partie auszugehen war.

Dorsten kam in der ersten Halbzeit etwas besser aus dem Quark und konnte sich mit 0:7 absetzen. Dann fielen endlich die ersten Körbe für CBG und das Spiel gestaltete sich ausgeglichen. Kurz vor Ende des ersten Viertels legte das Duo Norman Zlotnicki und Rückkehrer Sascha Sefzig noch einen schönen 8:0 Run für CBG hin, so dass man mit einer kleinen 14:12 Führung ins zweite Viertel ging. Hier hatte CBG deutliches Übergewicht und ein 14:0 Run in der Mitte des Viertels brachte CBG zur Halbzeit deutlich mit 32:20 in Führung.
Nach dem Seitenwechsel fühlte sich CBG offenbar zu siegessicher. Die Offensivaktionen, so fern man sie so nennen konnte, verliefen allesamt im Sand. Lediglich einen einzigen Freiwurf brachte CBG im dritten Viertel zu Stande, der auch noch daneben ging. Die Konsequenz: Dorsten konnte durch ein 0:17 Viertel den Vorsprung wett machen und führte wieder mit 5. Leichte Panik machte sich breit, schien man auf den zweiten Korb doch heute einfach nichts zu treffen. Schlimmer noch, Dorsten konnte den Vorsprung im letzten Viertel sogar noch auf 32:42 ausbauen bevor Norman Zlotnicki die Durststrecke für CBG durch einen Freiwurf beendete. Zwei Minuten vor Spielende war Dorsten immer noch mit 9 vorne. CBG machte das Spiel schnell und ein starker Falco Hecht verkürzte auf 45:51. CBG verteidigte stark und Sascha Sefzig verkürzte durch einen Dreier auf 48:51. Im Gegenzug vertendelte Dorsten abermals den Ball, der wiederum Sascha Sefzig jenseits der Dreierlinie fand. Dieser wirft… und trifft wenige Sekunden vor Spielende. Dorsten hatte zwar noch die Gelgenheit nachzulegen, scheiterte aber. Also: Overtime!
Die Nachhspielzeit leutete Chris Heiliger mit einem Korbleger ein, der CBG erstmals wieder in Führung brachte. Dorsten wirkte platt und überrascht über die Aufholjagd und kam Offensiv nicht mehr in Tritt. Schließlich began Dorsten zu foulen, um die Uhr zu stoppen, doch CBG lies sich den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen. Nach einer starken Nachspielzeit und guter Teamleistung gewann so CBG verdient mit 68:56!
Das letzte Spiel in dieser Saison, und vorerst auch in der Bezirksliga, findet am kommenden Sonntag statt. Um 20 Uhr heißt es „Erster gegen Letzter“ im Duell bei Schalke 4. Es geht zwar sportlich um nichts mehr, aber dennoch wollen beide Mannschaften natürlich die Saison noch ordentlich über die Bühne bringen.

Aufstellung

Name PKT FW% 3er F
3267% (6/9)44
1750% (4/8)11
1450% (2/4)1
350% (1/2)1
21
3
1
1
0% (0/2)2