Pokal 
6. September 2016, 19:30
Evangelische Gesamtschule Bismarck
Citybasket Gelsenkirchen
TG Heiden
63 - 72
1 2 3 4 T
Citybasket Gelsenkirchen 15 18 14 16 63
TG Heiden 19 15 13 25 72

Spielbericht

Die Erwartungen waren hoch vor dem WBV-Pokalspiel gegen den Bezirksligisten TG Heiden am gestrigen Dienstag. Zwar spielt der Gegner eine Liga höher als CBG, doch trotzdem rechnete man sich eine kleine Chance aus, um in die zweite Runde des Pokals einzuziehen. Nach einem 3,75 Viertel lang starken Auftritt konnte letztlich aber doch der Gast den Sieg mit nach Hause nehmen.

 

Nach einer turbulenten Pre-Game-Phase und einer Verzögerung des Spielbeginns erwischte CBG den klar besseren Start ins Spiel. Durch gut organisierte Defense und einem treffsicheren Sascha Sefzig war CBG zur Hälfte des Viertels mit 12:0 vorne. Dann schaffte es Heiden immer besser seine körperliche Überlegenheit unter dem Korb auszuspielen, kam Punkt für Punkt ran und gewann das Viertel am Ende mit 19:15. Die Ladehemmung bei CBG war im zweiten Viertel schnell vorbei und es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch. CBG übernahm durch einen Dreier von Falco Hecht mit 27:24 kurz die Führung bevor Heiden wieder ausgleichen konnte. Zur Halbzeit war das Spiel mit 33:34 sehr ausgeglichen.

 

Ein ähnliches Bild zeigte sich in der zweiten Halbzeit. Beide Teams schenkten sich nichts und niemand konnte sich entscheidend absetzen. Heiden spielte sehr viel über die Center, während CBG sein Glück von außen suchte. Mit 47:47 zu Beginn des letzten Viertels bahnte sich ein spannender Showdown an. Raouf Bouckert, Sascha Sefzig und Falco Hecht konnten offensiv punkten, verfehlten aber auch leider insgesamt 3 Freiwürfe, die in dieser Phase sehr wichtig gewesen wären. Heiden hielt sich vor allem durch Dreier im Spiel und in Spielminute 38 stand es knapp 61:63 für die Gäste. Leider, leider war CBG dann noch nicht eingespielt und routiniert genug, um den Sack zuzumachen. Stattdessen leistete man sich ein paar Fehler, verteidigte nicht aggressiv genug und der Gast konnte so durch einen 0:9 Run das Spiel entscheiden.

 

Am Ende fiel die Niederlage nach diesem knappen Gesamt-Spielverlauf mit 63:72 etwas zu hoch aus. Dennoch muss man sagen, dass CBG fast das gesamte Spiel über mit einer körperlich deutlich stärkeren und sehr routinierten Mannschaft aus Heiden sehr gut mithalten konnte und ebenbürtig war. Alle Neuzugänge konnten überzeugen, auch wenn teilweise das Wurfglück noch etwas fehlte.

 

All das macht Hoffnung für das erste Saisonspiel am kommenden Sonntag. Um 16:00 Uhr empfängt CBG dann in der Gesamtschule Ückendorf den Stadtnachbarn YEG Hassel zur Eröffnung der KL-Saison 2016/2017.

 

Aufstellung

Name PKT FW% 3er F
3567% (2/3)74
733% (1/3)1
6
513
40% (0/2)2
350% (1/2)3
2
150% (1/2)
3
1