Liga 
6. November 2016, 16:00
GS Ückendorf
Citybasket Gelsenkirchen
GV Waltrop 2
80 - 69
1 2 3 4 T
Citybasket Gelsenkirchen 21 21 20 18 80
GV Waltrop 2 22 15 11 21 69

Spielbericht

Im bereits vierten Heimspiel der laufenden Saison empfing CBG am vergangenen Sonntag die junge Mannschaft des GV Waltrop 2. Nach bisher drei knapp gescheiterten Versuchen wollte CBG gegen Waltrop unbedingt den ersten Heimsieg einfahren. Personell sah die Lage deutlich entspannter aus als noch in der Vorwoche. Lediglich David Winands, Falco Hecht und Chris Heiliger mussten passen. Dafür feierte ein alter Bekannter sein Comeback im Trikot von CBG: Fabian Woldenga spielte nach 1,5 Jahren Oberligaerfahrung erstmals wieder für seine alte Mannschaft und verstärkt damit den Kader auf der Centerposition. Welcome back, Fabian!

 

Nach einem komplett verpennten Start geriet CBG früh mit 3:9 in Rückstand. Vorne noch nach dem Konzept suchend und hinten nicht nah genug an den Gegenspielern, zog Coach Janni Honeftidis die Notbremse und wechselte früh. Dies zeigte Wirkung und das eingespielte Duo Sahil/Woldenga legte los wie die Feuerwehr. Waltrop schien überrascht und schwächelte Offensiv. Nach einem 10:0 Run war CBG mit 13:9 in Führung. Das Viertel ging ausgeglichen weiter und ein Dreier von Sahil, gefolgt von zwei zu offenen Dreiern der Gäste sorgten für den 21:22 Viertelendstand. CBG erwischte den besseren Start ins zweite Viertel und immer wieder konnte sich Fabian Woldenga unter dem Korb durchsetzen. Als auch ab der Hälfte des zweiten Viertels endlich die Fastbreaks funktionierten, konnte sich CBG erstmals etwas deutlicher absetzen. Zur Halbzeit führte CBG so mit 42:37.

 

Halbzeit zwei entwickelte sich auch gut für den Gastgeber. Sascha Sefzig eröffnete mit einem Dreier und die schnellen Guards Elias Sahil, Rouven Hecht und Raouf Boukert legten nach. In Spielminute 25 war beim Stand von 54:39 die höchste Führung im Spiel herausgespielt. Doch Waltrop gab sich noch nicht auf und versuchte mit Kampfgeist ins Spiel zurück zu kommen. Durch einige Fouls schenkte man den Gästen einige Freiwürfe, die so kurz vor Ende des dritten Viertels nochmal auf 48:58 ran kamen. Nach einer kurzen Phase offensiver Flaute erzielte CBG aber dann noch 4 Punkte und ging mit 62:48 ins letzte Viertel. Waltrop kämpfte verbissen weiter und schenkte CBG zwei schnelle Dreier zum 62:54 ein. CBG hielt mit, konnte das Spiel aber nur noch ausgeglichen gestalten. In einer heißen Phase mit hochkochenden Emotionen auf beiden Seiten profitierte Waltrop durch viele Freiwürfe mehr und konnte nochmal auf 67:62 verkürzen. CBG behielt aber zum Glück die Nerven und Sascha Sefzig sicherte im Anschluss mit 8 Punkten in Folgen den ersten Heimsieg für CBG in dieser Saison. Am Ende gewan CBG mit 80:69.

 

Insgesamt war der Sieg heute durchaus verdient für CBG. Bis auf kurze Momente im ersten Viertel war CBG das gesamte Spiel über in Führung und behielt am Ende die Nerven. Neben des Comebacks war heute besonders erfreulich, dass gleich 4 Spieler zweistellig punkten konnten und die 80-Punkte-Marke endlich mal wieder geknackt wurde.

 

Nun heißt es nicht nachzulassen, in den kommenden Spielen weiter als Team aufzutreten und Punkte zu holen. Die Nächste Gelegenheit dafür ist am kommenden Sonntag um 19:30 Uhr beim Castroper BC. Vom reinen Tabellenstand sollte hier ein Sieg drin sein, doch besonders die vermeintlich „leichten“ Gegner können besonders gefährlich sein. CBG wäre also gut beraten den Gegner am Sonntag nicht zu unterschätzen, nur weil man gerade mal zwei Spiele in Folge gewonnen hat!

Aufstellung

Name PKT FW% 3er F
1850% (2/4)2
1883% (5/6)11
1311
1150% (1/2)2
80% (0/2)4
44
42
22
23