Liga 
4. März 2018, 19:30
SH der Gesamtschule I
Castroper BC
Citybasket Gelsenkirchen
55 - 78
1 2 3 4 T
Castroper BC 12 14 18 11 55
Citybasket Gelsenkirchen 15 16 22 25 78

Spielbericht

Nach den beiden vom Gegner abgesagten Partien gegen BG Buer und TV Gladbeck 2 trat CBG am vergangenen Sonntag beim Castroper BC an. Trotz der Ausfälle von Rouven und Falco Hecht sowie Martin Heuser brachte CBG noch 10 einsatzbereite Spieler auf den Spielbogen. Die Hausherren waren hier mit 9 Spielern nur knapp in Unterzahl. Im Hinspiel konnte CBG noch die 100 voll machen und wollte auch das Rückspiel klar gewinnen.

 

Im ersten Viertel merkte man bei CBG ganz klar die lange und unfreiwillige Spielpause der vergangenen Wochen. Zwar konnte Raouf Boukert zwei schnelle Punkte erzielen, doch dann war erstmal offensiv Totalflaute. Gegen eine sehr tief stehende Zonenverteidigung der Gastgeber fand CBG keine richtigen Mittel und hatte zudem noch Pech beim Abschluß. Glücklicherweise hatte auch Castrop Ladehemmungen, so dass bis Spielminute 6 kein einziger weiterer Korb mehr fiel. Erst ein Dreier von Sascha Sefzig brach den Bann, jedoch auch bei Castrop. Es entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Teams vor allem von außen erfolgreich waren. Erst kurz vor Ende des Viertels konnte ein kleiner 3:8 Run einen ersten kleinen Vorsprung für CBG sichern. Castrop kam aber nochmal zu Freiwürfen und verkürzte zum Viertelende auf 12:15.

 

Im zweiten Viertel verfiel CBG offensiv wieder in alte Muster und Castrop konnte mit 17:15 sogar knapp die Führung übernehmen. Erst eine etwas intensivere Gangart in der Verteidigung und ein konsequenterer Zug zum Korb brachte CBG wieder in normales Fahrwasser. Das Spiel blieb weiterhin ausgeglichen, was jedoch hauptsächlich an ungewöhnlichen Schwächen an der Freiwurflinie und Wurfpech in der Zone lag. Erst ein Korberfolg von Farry Gellert und ein Dreier von Boukert brachten eine späte 26:31 Führung zur Halbzeit.

 

Den besseren Start nach dem Seitenwechsel erwischten die vom Abstieg bedrohten Castroper. Durch ein treffsicheres Händchen aus der Mitteldistanz machten Sie klar, dass sie dieses Spiel nicht kampflos aus der Hand gegen würden. CBG schien überrascht vom Kampfgeist der Gegner und wurde wieder unkonzentriert und fahrlässig in der Offensive. Statt klarer und einfacher Aktionen, wurde das Spiel zu kompliziert gestaltet und auch die Offensivrebounds waren Mangelware. Lediglich Sefzig und Honeftidis konnten in dieser Phase scoren und so kämpfte sich Castrop Punkt für Punkt ran. In Spielminute 26 waren die Gastgeber so plötzlich wieder auf 37:38 dran. CBG wechselte durch und brachte dadurch frischen Wind ins Spiel. Und das mit Erfolg! Ein schöner 1:15 Run von Sefzig, Gentz und Sahil sorgte endlich für klare Verhältnisse, bei dem Sefzig allein 9 Punkte beisteuerte. Castrop konterte zwar mit einem 6:0 Run ihrerseits, doch auch dieser konnte den 44:53 Rückstand zum Viertelende nicht verhindern.

 

Sichtlich unzufrieden mit dem Ergebnis ging CBG dann ins Schlußviertel. Mit einer relativ kleinen Aufstellung machten Vielhauer, Gerhold und Rikani durch ein 0:9 den Sack endgültig zu und sorgten so für Resignation beim Gegner. In den Schlußminuten konnten Sefzig, Farry und Willi Gellert sowie Raouf Boukert noch ein paar schöne Angriffe und Fastbreaks spielen und somit sogar noch für ein bisschen Ergebniskosmetik zum 55:78 Endstand sorgen.

 

Heute merkte man CBG deutlich die mangelnde Spielpraxis der vergangenen Wochen an. Irgendwie war in der Offensive Sand im Getriebe und der Motor lief nicht so geschmiert wie sonst. Auch überrascht war CBG von einem kämpfenden Castroper BC, der das Spiel lange Zeit völlig offen gestalten konnte. Spielentscheidend waren letztlich erst der Zwischenspurt von CBG am Ende des dritten Viertels bzw. am Anfang des vierten Viertels. Besonders erfreulich war heute, dass alle Viertel gewonnen wurden und alle Spieler punkten konnten.

 

CBG bleibt damit weiterhin ungeschlagener Tabellenführer. Da Verfolger Herten mittlerweile insgesamt drei Niederlagen auf dem Konto hat, kann CBG bereits am kommenden Sonntag gegen den TUS Erckenschwick vorzeitig die Kreismeisterschaft und damit den Aufstieg in die Bezirksliga feiern! Das Spiel findet am kommenden Sonntag zu gewohnter Zeit um 16 Uhr in der GS Ückendorf statt. Kommt vorbei!

Aufstellung

Name PKT FW% 3er F
2882% (9/11)33
1333% (2/6)13
8
7100% (3/3)3
60% (0/1)1
62
311
350% (1/2)1
21
20% (0/4)1